Wohngebiet Mönchfeld

  • Wohngebiet Mönchfeld

Das Mönchfeld als Stadtteil zum Wohnen zeichnet sich durch eine lockere Bauweise mit viel Grün aus. Im Norden und Süden wird Mönchfeld von Naturflächen begrenzt. So erstreckt sich nördlich ein kleines Waldstück, das kurz dahinter in eine Feldlandschaft übergeht. Im Süden wird der Stadtteil durch den Flussverlauf des Neckars begrenzt. So stehen den Einwohnern zum einen die Feld- und Waldwege der nördlichen Naturumgebung und zum anderen die Uferwege des Neckars im Süden zur Verfügung. Das Naherholungsgebiet Max-Eyth-See mit seinen umfangreichen Grünflächen erreicht man dabei in kürzester Zeit. Diesem Leitbild einer „gegliederten und aufgelockerten Stadt“ entsprechen auch unsere drei- bis viergeschossigen Mehrfamilienhäuser mit viel Grün vor den Balkonen. Im Stadtteil selbst sind einige Einkaufszonen mit kleinem Supermarkt, Bäckerei, Friseur etc. vorhanden. Ein großer Supermarkt sowie diverse Versorgungseinrichtungen befinden sich im angrenzenden Stadtteil Mühlhausen. Mönchfelder Kinder können einen Kindergarten sowie eine Grundschule besuchen, so dass zumindest die Kleinen den Stadtteil dafür nicht verlassen müssen. In den umliegenden Stadtteilen, insbesondere in Freiberg, sind weiterführende Schuleinrichtungen vorhanden. Seit 2004/2005 verfügt das Mönchfeld über einen eigenen Stadtbahnanschluss, der den Stadtteil direkt mit der Stuttgarter Innenstadt sowie verschiedenen anderen Zielen verbindet.

Anzahl der Wohnungen

Anzahl Wohnungen

Wir verfügen derzeit über
94 Wohnungen

U-Bahn-Anbindung U-Bahn-Anbindung

Anbindung

Das Wohngebiet verfügt über eine gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr. Das Wohngebiet ist über die Haltestelle Mönchfeld (U7) oder über die Haltestelle Aalstraße (Bus 54) oder über die Haltestelle Forellenweg (Bus 54) bzw. Steinbuttstr. (Bus 54) zu erreichen. Die Versorgung mit Gegenständen des täglichen Bedarfs ist in der näheren Umgebung möglich.

Zurück zur Liste